So erkennen Sie ein seriöses Zeitarbeitsunternehmen

seriöse zeitarbeitsfirma

Merkmale seriöse Zeitarbeitsfirmen

Lizenz der Agentur für Arbeit

Ein wichtiges Kriterium, an dem Sie ein seriöses Unternehmen in der Zeitarbeit erkennen können, ist, dass sie eine Lizenz der Agentur für Arbeit vorweisen können. Diese Lizenz bestätigt, dass die Firma berechtigt ist, geeignete Arbeitnehmer an Leihunternehmen zu vermitteln und diesen zu überlassen.

Zugehörigkeit zu einem Branchenverband

Neben der Lizenz sind seriöse Zeitarbeitsfirmen meistens Mitglied in einem größeren Branchenverband. Der Bundesverband für Zeitarbeitsunternehmen oder auch der sogenannte Interessensverband deutscher Zeitarbeitsunternehmen gehören zu solchen klassischen Vereinigungen. Mit der Zugehörigkeit zu einem solchen Verband signalisiert der Personaldienstleister, dass eine leistungsgerechte und auf dem DGB Tarif basierende Entlohnung gewährleistet wird.

Bewertung auf Arbeitgeber-Bewertungsplattform

Unternehmen, die seriös sind, finden Sie häufig auch mit ehrlichen Bewertungen auf Plattformen wie etwa kununu.com. Dort geben Arbeitgeber anonyme Rezensionen über Unternehmenskultur, Gehalt, Benefits und mehr ab. Es lohnt sich also, einen Blick auf die Arbeitgeber-Bewertungsplattform zu werfen, um bei der Wahl des richtigen Zeitarbeitsunternehmens ein gutes Gefühl zu bekommen.

Tarifverträge und Tariflohn

Mann hält einen Stift und zeigt auf einen Vertrag

Im Tarifvertrag wird der aktuelle Mindestlohn für Arbeitnehmer geregelt. Darüber hinaus werden die Arbeitsentgelte in mehrere Abstufungen untergliedert. Während andere Firmen das Equal-Pay-Prinzip verfolgen, was eine 100-prozentige Gleichstellung aller Mitarbeiter vorsieht, orientieren sich andere an den tariflichen Vorgaben. Sehr seriöse Zeitarbeitsfirmen bieten darüber hinaus Zusatzleistungen wie beispielsweise Weiterbildungsangebote oder auch eine betriebliche Altersvorsorge an. Wenn Sie diese Angebote bei einer Zeitarbeitsfirma entdecken, können Sie davon ausgehen, dass es sich hierbei um ein sehr seriöses Unternehmen handelt.

Fehlende Zusatzleistungen weisen jedoch nicht darauf hin, dass das Unternehmen unseriös ist. Manche Zeitarbeitsfirmen – genau wie auch andere Firmen in den verschiedensten Branchen – sparen sich gerne das Geld für Weiterbildungen etc. und verfolgen eine andere Unternehmensphilosophie. Wenn die oben genannten Punkte also nicht zutreffen, so handelt es sich nicht zwangsläufig um ein unseriöses Unternehmen. Jedoch gibt es auch Aspekte, die auf einen unseriösen Personaldienstleister hindeuten. Achten Sie besonders gut auf diese Signale und werden Sie misstrauisch, wenn Sie eines der folgenden Anzeichen entdecken:

Diese Anzeichen deuten auf eine unseriöse Zeitarbeitsfirma hin

Dauerhaft bestehende Stellenangebote

Wenn eine Firma dauerhaft Anzeigen für einen Job schaltet, sollten Sie misstrauisch werden. Gerade, wenn Sie schon länger auf Jobsuche sind, fällt es Ihnen vermutlich auf, wenn eine einzelne Anzeige über lange Zeit immer wieder geschaltet wird. Jobangebote, die dauerhaft zur Verfügung stehen, haben meistens einen Haken. Der Grund könnte beispielsweise sein, dass kein Arbeitnehmer dauerhaft für dieses Unternehmen arbeiten möchte.

Negative Medienpräsenz und schlechter Ruf

Frau zeigt ein Stoppschild

Darüber hinaus lohnt sich immer ein Blick in die Presse. Bevor Sie sich bei einem Zeitarbeitsunternehmen bewerben, sollten Sie in die Medien schauen, um festzustellen, welchen Ruf das Unternehmen hat. Wenn Sie den Personaldienstleister in den Medien nicht finden sollten, so ist dies im Prinzip ein gutes Zeichen. Unternehmen, die dagegen unseriös sind erhalten häufig auch negative Presse. Natürlich wird in den Medien einiges aufgebauscht, jedoch steckt hinter jeder Story ein Fünkchen Wahrheit. Manche Zeitarbeitsfirmen müssen sich sogar regelmäßig mit juristischen Angelegenheiten auseinandersetzen. Im Allgemeinen ist dies also eher ein negatives Zeichen. Natürlich ist es für die Öffentlichkeit weitestgehend unklar, um welche Rechtsangelegenheiten es ging und wer den Rechtsstreit letztendlich gewonnen hat. Tatsache ist aber, dass scheinbar schon einige Arbeitnehmer oder Kundenunternehmen gegen die Firma geklagt haben – wofür es logischerweise Gründe gegeben haben muss.

Verhältnis zwischen Bewerbern und Personaldienstleister

Zu guter Letzt spielt auch der Umgang zwischen Bewerbern und dem Zeitarbeitsunternehmen eine wichtige Rolle. Wenn Bewerber beispielsweise gleich beim Vorstellungsgespräch das Gefühl haben, ungebührend behandelt zu werden oder nicht genügend Respekt zu erhalten, sollten diese skeptisch werden. In der Regel trügt dieser erste Eindruck nicht, denn seriöse Unternehmen begegnen ihren Bewerber schon beim ersten Gespräch auf Augenhöhe. Ist dies nicht der Fall, so ist von dieser Firma abzuraten.

Scroll to Top