Wie bewirbt man sich bei einer Zeitarbeitsfirma

personalvermittler,personalvermittlung

zeitarbeitsfirma relevant

Zeitarbeit ist für viele Arbeitnehmer als Begriff erst einmal negativ besetzt. Dabei ist die Bewerbung bei einer Zeitarbeitsfirma oftmals weniger die letzte Chance für den Arbeitnehmer. Vielmehr ist es eine Möglichkeit zur beruflichen Weiterentwicklung, mit deren Hilfe man sich deutlich effektiver um langfristige Stellen bewerben kann. Zeitarbeit bedeutet nämlich nicht, dass man befristet in ein Unternehmen eintritt um anschließend wieder auf Jobsuche gehen zu müssen.

Die Zeitarbeit, auch Arbeitnehmerüberlassung, ist eine effektive Lösung für Unternehmen, um den Bewerber näher kennenzulernen und so seine Fähigkeiten zu testen. Die Arbeitnehmerüberlassung kann auch im Rahmen eines festen Zeitrahmens für ein definiertes Projekt erfolgen. Aber dieser Umstand wird in der Regel kommuniziert. Bei der Arbeitnehmerüberlassung wird der Arbeitnehmer bei einer Zeitarbeitsfirma angestellt, die dessen Arbeitskraft wiederum an den Auftraggeber „verleiht“. Der Arbeitnehmer profitiert von einer tarifgerechten Bezahlung und hat vielmehr Freiheiten bei der Auswahl des Arbeitgebers.

Welche Zeitarbeitsfirma ist für Sie relevant

Diese Frage ist wichtig. Denn in der Regel sind Zeitarbeitsfirmen auf bestimmte Branchen spezialisiert. Wenn Sie über eine handwerkliche Vorbildung oder Ausbildung verfügen, dann lohnt es sich eher bei einer auf diesen Bereich spezialisierten Zeitarbeitsfirma eine Bewerbung abzugeben. Dasselbe gilt auch für den kaufmännischen Bereich. Lediglich sehr große Zeitarbeitsfirmen haben ein breiteres Spektrum an möglichen Auftraggebern und Branchen zur Auswahl. Aber oftmals wird auch hier sehr deutlich zwischen den verschiedenen Bereichen innerhalb der Unternehmensstruktur unterschieden. Das ist auch notwendig, denn die Anforderungen für den kaufmännischen Bereich sind naturgemäß ganz anders als im gewerblichen Bereich. Große Zeitarbeitsfirmen haben noch einen weiteren Vorteil: Sie haben eine deutlich größere Reichweite im direkten Vergleich zu regional tätigen Zeitarbeitsfirmen. Wenn Sie ihre beruflichen Perspektiven eher in einer neuen Region sehen, oder sogar in das Ausland ziehen wollen, ist eine große Zeitarbeitsfirma oftmals die deutlich bessere Adresse für die Bewerbung.

Zeitarbeitsfirmen – bemühen Sie sich um eine gute Bewerbung!

Auch bei Zeitarbeitsfirmen gilt, dass die Bewerbung der Schlüssel für den Eintritt in das Arbeitsverhältnis ist. Mit guten Bewerbungsunterlagen steigern Sie die Chancen auf eine feste Übernahme, egal ob bei der Zeitarbeitsfirma oder bei deren Auftraggeber. Zu einer guten Bewerbung gehört nicht nur das Anschreiben. Gerade bei einer Zeitarbeitsfirma ist der Lebenslauf ein entscheidendes Kriterium. Ihr künftiger Arbeitgeber möchte Sie nämlich nicht nur persönlich einschätzen können, sondern muss mit Ihrem Bewerbungsprofil auch seine Auftraggeber überzeugen.

Da ist es ein sehr großer Vorteil, wenn Sie mit Ihren Qualifikationen begeistern können. Ein lückenloser Lebenslauf, der alle relevanten Arbeitszeugnisse und Qualifikationsnachweise beinhaltet, ist deswegen ein absolutes Muss! Zudem erspart er im Bewerbungsprozess viel Arbeit. Wenn man seinen Lebenslauf, sowie die Nachweise nicht an seine eigenen Bewerbungsunterlagen anfügen kann, werden diese oftmals von der Zeitarbeitsfirma bei Ihnen angefragt. In diesem Fall müssten Sie ein Formular ausfüllen, was wiederum Arbeit und Aufwand bedeutet. Das hinterlässt auch keinen guten Eindruck! Wer hier schon vorab liefert, der kann sich über ein beschleunigtes Bewerbungsverfahren freuen und vielleicht sogar auf eine neue Arbeitsstelle!

Bewerbungsverfahren bei Zeitarbeitsfirmen

Das Bewerbungsverfahren bei Zeitarbeitsfirmen ist im Prinzip vergleichbar mit den Verfahren bei einem direkten Arbeitgeber. Sie schicken die Unterlagen ein, warten auf eine Antwort und einen Termin für das Bewerbungsgespräch und bereiten sich darauf vor. Wichtig ist, dass Sie schon im Vorfeld alle relevanten Punkte abklären können. Das könnten unter anderem folgende Punkte sein:

  • Für welches Projekt (Auftraggeber) gilt diese Bewerbung? Oder bewerben Sie sich generell ohne bestimmte Präferenzen, oder mit Präferenzen auf eine bestimmte Branche und wollen sich beruflich verändern?
  • Was sind die Gehaltsvorstellungen? Ein sehr wichtiger Punkt, der gerne übersehen wird!
  • Ab wann stehen Sie zur Verfügung, und wie ist Ihre generelle Verfügbarkeit?
  • Wie lange möchten Sie bei der Zeitarbeitsfirma tätig sein? Suchen Sie eine Arbeitsstelle mit Übernahmegarantie?

Diese Fragen tauchen in der Regel in jedem Vorstellungsgespräch auf und sind für die Zeitarbeitsfirma von großer Relevanz. Wenn hier alles auf das Anforderungsprofil des Auftraggebers der Zeitarbeitsfirma passt, dann stehen die Chancen auf ein Beschäftigungsverhältnis deutlich besser.

Fazit

Die Zeitarbeit ist heute eine effektive Methode, mit der man sich als Arbeitnehmer schnell und einfach auf dem flexiblen Arbeitsmarkt orientieren kann. Klar, oftmals gibt es sehr spezielle Angebote, bei denen eine langfristige Übernahme nicht garantiert werden kann. Aber ebenso nutzen viele Unternehmen die Zeitarbeitsfirmen als eine Art von externem Personaldienstleister. Mit der Hilfe der Services der Zeitarbeitsfirma sollen die Bewerber gefiltert, und anhand ihrer Qualifikationen ausgewählt werden. Nach dem Gespräch mit der Zeitarbeitsfirma folgt deswegen ein Gespräch beim eigentlichen Auftraggeber. Dort werden dann die letzten Details geklärt, und mit ein bisschen Glück haben Sie den Traumjob gefunden. Da die Entlohnung innerhalb Deutschlands gemäß den aktuell gültigen Tarifverträgen erfolgt, sind die Unterschiede gegenüber einer Festanstellung nur minimal. Dazu kommen oftmals attraktive Boni, die besonders fleißige Mitarbeiter zusätzlich belohnen und den Wert des Arbeitsvertrages noch einmal erhöhen. Kurzum: Die Zeitarbeit ist eine ideale Lösung für alle, die schnell und effektiv eine neue Tätigkeit suchen möchten!

Scroll to Top